Dieser Weg wird kein leichter sein…

27. Juni 2009 § 13 Kommentare

Seit einigerer Zeit erhalten wir immer wieder „Anfragen“ aus einer bestimmten Richtung. So schrieb uns etwa Carola:

Sagt mal, spinnt ihr jetzt endgültig????

Und Markus schreibt:

Ihr seid einfach verrückt. Das kann doch nur ein schlechter Scherz sein.

Dazu möchten wir kurz exemplarisch Stellung nehmen:

Liebe Carola, Lieber Markus, aber aber auch alle anderen Zweifler, Verleumder, etc…

Nein, wir spinnen nicht, wenn wir der Meinung sind, das jemand der großartiges geleistet hat, dafür gewürdigt werden sollte.
Nein, wir sind nicht verrückt, wenn wir der Meinung sind, das jemand der vielen Menschen geholfen hat, dafür gewürdigt werden sollte.
Nein, wir spinnen nicht, wenn wir dies bekennen.
Nein, wir sind nicht verrückt, wenn wir auch unter widrigen Umständen dazu stehen.
Nein, es ist kein Scherz, wenn wir Jörg Haider die Anerkennung zuteil werden lassen, die ihm zu Lebzeiten leider großteils verwehrt blieb.

Jörg Haider war, wie wir alle, ein Kind Gottes. Dieser hat ihn reich mit Talent und Kraft beschenkt, was Jörg Haider jahrzehntelang in den Dienst der Menschen gestellt hat, als Parteichef, als Abgeordneter, als Landeshauptmann, vor allem aber als Jörg Haider, zu dem man gehen konnte, wen man Hilfe brauchte, der nicht nach einem Parteibuch fragte, sondern wie er helfen konnte, der zu den Menschen ging, und sich nicht anbetteln lies. Nur durch seinen unermüdlichen Einsatz für die Menschen konnte er trotz aller ihm in den Weg gelegten Steine der erfolgreiche Politiker, Ehemann, Vater und Mensch werden, der er war. Und dafür würdigen wir ihn.

Advertisements

§ 13 Antworten auf Dieser Weg wird kein leichter sein…

  • petzner aufdecker sagt:

    hab dich!

  • Ich sagt:

    Wirklich gut gemachte Satire, gefällt mir! 🙂 Ich war aufgrund meiner Kenntnisse von Österreich zu glauben dass das ernst gemeint sein könnte, aber keine Angst, nur kurz. Nur weiter so, die Titanic hat auch die WM nach Deuschland gebracht, warum soll es nicht einer anderen Satireseite gelingen Haider heilig sprechen zu lassen! 😀

  • Erich H.Haiderer sagt:

    Tetelestai – Jörg Haider,

    Du, Landeshauptmann der Herzen, Jörg Haider wurdest als couragierter Mahner für globalen Frieden, mehr Transparenz bei internationalen Geldtransaktionen und radikale Entfilzungen im Bereich komplexer Finanzsektoren in der international so spannungsreichen, durch apokalyptische Turbulenzen in causa Geldmärkten und Aufrüstung im Osten geprägten Periode des Jahres 2008 von den Himmeln wieder zurück genommen. Leider setzte nach Deinem Abschied, um den es in der Bevölkerung nach wie vor Zweifel an den Vorgängen gibt, – ausgerechnet in einer Zeit in der Du Dich physisch und verbal schwer verteidigen konntest – , ein wahrlich erschütternder Rufmord gegen Dich, Deine stets treu und gelassen hinter Dir stehende Familie und Deine Weggefährten ein.
    Nichts könnte so abgründig uns als Seelen treffen, könnte so tief klaffend die Gefühle unseres Volkes aufrühren, wie das Opfer, das Du, letztlich sogar durch den Einsatz Deines Lebens mit Deinem vollen Herzen, all Deiner Seele und Deinem ganzen Geist als Lospreis der Menschen für das Selbstbestimmungsrecht der Völker bezahlte.
    Durch das Hineinfühlen und ein bis an seine Grenzen Erahnen dessen, was Du als Opfer für Österreich bis hin zu Deinem eigenen physischen Abschied eingebracht hast, vermag unser Volk sich nun endlich loszueisen von den von ihm selbst erschaffenen Fesseln.
    Herzlichen Dank für Deinen Mut, Deine Opferbereitschaft, Deine Hingabe für dieses Land und Europa. Du prägst in der Welt der Engel freilich die Zukunft der Welt weiter.
    Dir, Jörg Haider, gelang, was bislang keinem anderen Politiker in Österreich beschieden wurde: Du hast nicht allein die politische Landschaft Österreichs der letzten Jahrzehnte wie kein anderer geprägt, Du hast eine Tradition, eine Geisteshaltung geschaffen, die andere dazu bringt, dass sie dein eigenes Werk fortsetzen. Wenn wir verstehen, dass der körperliche Tod nicht das Ende der Seele und des Geistes ist, dann werden wir uns gewahr, dass auch Deine Gedanken, Taten, Werke und sein Dienste an Österreich am Leben bleiben.
    Mögen Zigtausende in Deinen Fußstapfen folgen, den Weg Deines Geistes mit Hingabe und Furchtlosigkeit weiter schreiten um Dein begonnenes Werk zu vollenden.
    Du, Jörg Haider, warst, bist und bleibst in unserem Herzen, in dem Du in uns weiter lebst, ein Visionär – Deiner Zeit stets voraus.
    Dem für das Wesentliche geeichte und gewahre Auge ist über alle Grenzen gewahr: Kein anderes Geschehen in der zweiter Republik vermochte nur annähernd so Sackgassen und Paradigmen brechend auf die Zukunft der Menschen dieses Landes zu wirken wie Dein Wort – Dein Werk.
    Grosse Anteilnahme drücke ich Deiner Familie, dem großen Kreis Deiner Mitarbeiter und BZÖ-Kameraden, sowie allen Deinen Freunden aus.
    Verfolgt den Paradigmen wechselnden Weg den Jörg Haider für uns eingeschlagen hat!
    In inniger Anteilnahme Erich H.Haiderer

  • doc_renbert sagt:

    tschuldigung her haiderer
    wo hat er sein leben eingesetzt für österreich ???
    Nicht Spiritus mit spirituell verwechseln !!

  • Christoph sagt:

    Wäre dieser Antrag auf Selig- bzw. Heiligsprechung von Jörg Haider nicht so lächerlich müsste ich hoffen, dass dieser niemals auf offene Ohren seitens der Kirche stösst.

    Ich streite keineswegs ab, dass Jörg Haider einiges bewegt hat und viele Verbesserungen verschiedenster Art in Kärnten seinen Stempel tragen.

    Seine teilweise aber menschenverachtende Haltung gegenüber Ausländern und seine fehlende Distanz zu den Gräueltaten des nationalsozialistischen Regimes disqualifizieren ihn automatisch für einen solchen Selig- bzw. Heiligsprechungsprozess.

  • XXX sagt:

    Quasi selbstlos opferte er seine Leber 🙂

  • Helga Winkler sagt:

    Ob hinter diesem groß angelegten Quargel (umgangssprachlich stinkender Käse) nicht doch die solariumgereiften Orangen stecken?

  • Thomas Holzer sagt:

    und warum getrauen sich die betreiber dieser website nicht, mit ihrem namen öffentlich fuer diesen inhalt gerade zu stehen?

  • Clemens Maria Schreiner sagt:

    Schön, dass es in unserem Land noch Menschen gibt, die die gesellschaftliche Pluralität auch in den Reihen der katholischen Heiligen umgesetzt wissen wollen. Endlich ein Heiliger, der minderrepräsentierte Randgruppen anspricht!
    St. Jörg, Schutzpatron der Kärnten-Immigranten.
    St. Jörg, Schutzheiliger der homosexuellen
    St. Jörg, Schutzpatron der Teleshopper.

    Analog zu seinem Namensvettern, dem heiligen Georg, der häufig mit der Lanze dargestellt wird, sollte wohl das Schild als Heiligenattribut verwendet werden. Das Ortsschild, versteht sich.

    Als Feiertag für den Heiligen Haider würde ich ewiggestern vorschlagen.

  • Theodora Sfetsos sagt:

    wenn ich jetzt……………als alleinerziehende Mutter von drei Kindern, mir die Birne vollknalle mit Alkohol, das Dienstauto meines Chefs zu Schrott fahre, andere Menschenlebe dabei gefährde und meines vor lauter Freude auch noch lasse……………………..werde ich dann auch seeliggesprochen?????????????????????????????????

    Allen Zweiflern gleich vorweg…………..wenn man drei Kinder großzieht, daneben auch noch Steuern zahlt…………….dann tut man auch viel Gutes für das Land,…………….

    Ich danke Clemens Maria für den herrlichen Beitrag………….einfach köstlich
    Theodora

    • reinhard wallnöfer sagt:

      wenn du jetzt als alleinerziehende mutter von 3 kindern, die diese 3 kinder nur durch Steuergeld und Alimente erhalten hast und eigentlich vollkommen verkommen hast lassen, weil du dich ja selbst verwirklichen musst, steht dir hier ein solch dummer Kommentar gar nicht zu..-und meine liebe-nur zu deiner info! du zahlst keine steuern-du beziehst steuern! das Schmarotzertum erfrecht sich solcher Kommentare. das ist mehr als eine Frechheit.-ein trampel ,der sein ganzes leben von anderen gelebt hat , meint hier die alleinerziehende Moralistin spielen zu dürfen.

  • […] kann ich das nicht. Hör dir das Lied amal an. Was sagst du dazu? Ist das jetzt eine Lobeshymne zu meinen Ehren, oder doch nur ein billiger Sprechgesang des linken Gsindls? Der Refrain gefällt mir und geht ins […]

  • […] kann ich das nicht. Hör dir das Lied amal an. Was sagst du dazu? Ist das jetzt eine Lobeshymne zu meinen Ehren, oder doch nur ein billiger Sprechgesang des linken Gsindls? Der Refrain gefällt mir und geht ins […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Dieser Weg wird kein leichter sein… auf Gebetsliga für Dr. Jörg Haider.

Meta

%d Bloggern gefällt das: